Tagesordnungspunkt

TOP Ö 1: Mitteilungen

BezeichnungInhalt
Sitzung:29.10.2012   SKSF/008/2012 
DokumenttypBezeichnungAktionen

des Ausschussvorsitzenden

 

Mandatsniederlegung

 

Für Frau Kolter von der FDP-Kreistagsfraktion rückt Herr Herbold in den Ausschuss für Schule, Kultur, Sport und Freizeit.

 

 

Sitzung des Ausschusses für Schule, Kultur, Sport und Freizeit am 03.12.12

 

Die nächste Sitzung des Ausschusses für Schule, Kultur, Sport und Freizeit am 03.12.12 findet eine halbe Stunde später, um 18.30 Uhr, statt.

 

 

des Landrats

 

Baumaßnahmen

 

Im Einvernehmen mit den Mitgliedern des Ausschusses, wird der Bericht über den aktuellen Stand der laufenden Baumaßnahmen dem Protokoll als Anlage I beigefügt.

 

Einweihung des Gymnasiums Oberursel

 

Die Einweihungsfeier für den Erweiterungsbau und der Sporthalle des Gymnasiums Oberursel findet am 03.11.12 statt.

 

 

Schäden am Ausweichquartier Gymnasium Oberursel

 

Herr Landrat Ulrich Krebs berichtet noch einmal über die von Schülern in den angemieteten Gebäuden verursachten Schäden. Er betont sein Unverständnis über das Ausmaß der Schäden und teilt mit, dass er die Schulleitung in Kenntnis gesetzt habe, dass eine Kürzung des Schulbudgets erfolge und derzeit nicht davon ausgegangen werden könne, dass der ursprünglich zugesagte Anstrich im Altbau im kommenden Jahr vorgenommen werde.

 

Parkraumbewirtschaftung Philipp-Reis-Schule

 

Herr Landrat Ulrich Krebs berichtet über das geplante Bezahlsystem an den oberirdischen Parkplätzen der Philipp-Reis-Schule und die daraufhin entstandene kontroverse Diskussion in Friedrichsdorf und teilt mit, dass ein Umbau des Verkehrskreisels nicht geplant sei.

Letztendlich sei dies eine Maßnahme, die dem Konsolidierungsprogramm des Hochtaunuskreises geschuldet sei. Die Auflagen des Regierungspräsidenten sind unmissverständlich und müssen umgesetzt werden, insbesondere, da die entsprechenden Beschlüsse in den zuständigen Gremien gefasst wurden.

Mit der Schulleitung werden weitere Gespräche geführt. Auch bestünde ggf. die Möglichkeit, für die Vereine gegen Zahlung eines pauschalen Parkentgelts durch die Stadt Friedrichsdorf, die Schranken grundsätzlich in den Abendstunden zu öffnen.

 

 

Interaktive Whiteboards in der alten Philipp-Reis-Schule

 

Herr Landrat Ulrich Krebs teilt mit, dass die neue Philipp-Reis-Schule vom Schulträger einheitlich mit einem System interaktiver Tafeln ausgestattet wurde, damit in allen Räumen die gleichen Arbeits- und Lernbedingungen herrschen. Die in der alten Philipp-Reis-Schule eingesetzten Interaktiven Tafeln sollten an verschiedenen Schulen des Hochtaunuskreises zum Einsatz kommen. Zu diesem Zwecke wurden im Haushalt 2012 Demontage- und Umbaukosten angemeldet.

 

Nachdem die Schulgemeinde Ende Januar/Anfang Februar 2012 von der alten in die neue Philipp-Reis-Schule umgezogen war, stand Anfang März 2012 fest, dass die 18 Tafeln im Kaiserin-Friedrich-Gymnasium, der Feldbergschule, der Wiesbachschule und der Konrad-Lorenz-Schule eingesetzt werden sollen. Für die Demontage, den Transport und den Aufbau am neuen Einsatzort wurde von der Lieferfirma ein Kostenvoranschlag vorgelegt.

Da zu diesem Zeitpunkt jedoch der Haushalt 2012 noch nicht von der Aufsichtsbehörde genehmigt war, konnte der Auftrag nicht vergeben werden.

 

Nach mehreren Einbrüchen, Vandalismusschäden und einem Brandschaden von März bis April 2012, wurde aufgrund des Ausnahmetatbestandes „Gefahr in Verzug“ die Demontage und Einlagerung der Tafeln in der neuen Philipp-Reis-Schule beauftragt.

 

Bei der Sichtung vor Ort stellte sich dabei heraus, dass sämtliche Beamer von den Tafeln abgetrennt und gestohlen worden waren. Eine genaue Datierung ist dabei nicht mehr möglich.

 

Die Versicherung des Hochtaunuskreises prüft eine eventuelle Schadensregulierung, damit die 18 fehlenden Beamer wieder angeschafft werden können. Danach sollen die Tafeln dann an die oben genannten Schulen des Hochtaunuskreises verbracht werden.