Tagesordnungspunkt

TOP Ö 5.1: Antrag der FDP-Kreistagsfraktion Personalkonzept

BezeichnungInhalt
Sitzung:17.12.2012   KT/012/2012 
Beschluss:Überweisung in den zuständigen Ausschuss zur endgültigen Beschlussfassung
Vorlage:  2012/0480/KT 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Antrag Dateigrösse: 101 KB Antrag 101 KB

Herr Kilp begründet den Änderungsantrag der FDP-Kreistagsfraktion.

 

Herr Knoche beantragt die Überweisung des Antrages zur endgültigen Beschlussfassung in den Haupt- und Finanzausschuss.

 

 

 

Geschäftsordnungsantrag auf Überweisung

 

Abstimmungsergebnis:

 

Ja:                      CDU (27), SPD (13), GRÜNE (14), FDP (5), FWG (5), DIE LiNKE. (2), REP (1)

Nein:                 ./.

Enthaltung:       ./.

 

gefasster Beschluss

 

„Der Kreistag überweist folgenden Antrag zur endgültigen Beschlussfassung in den Haupt- und Finanzausschuss:

 

„Der Kreisausschuss wird gebeten, dem Kreistag bis Juni 2013 ein umfassendes Personalkonzept zur Bewirtschaftung des Personalkörpers in der Kreisverwaltung zur Kenntnisnahme vorzulegen. Das Personalkonzept soll mindestens folgende Punkte beinhalten:

 

§  Natürliche Fluktuation in den einzelnen Abteilungen durch Ausscheiden bei Erreichung der Altersgrenze. Hierbei sind die Mitarbeiter in Altersteilzeit zu berücksichtigen (Darstellung der Anzahl der Mitarbeiter in Altersteilzeit in Aktiv-/Passivphase und bis wann).

§  Anforderungsprofil an die einzelnen Stellen unter Berücksichtigung der geänderten Anforderungen an die Stelleninhaber.

§  Ein Konzept zur Entwicklung der Anzahl und benötigten Qualifikation der Mitarbeiter der Kreisverwaltung. Besonderes Augenmerk ist dabei auf die Anzahl und die Qualifikation/Fachrichtung der danach benötigten Auszubildenden zu richten.

§  Ein Konzept zur Einführung neuer Personalentwicklungsmethoden wie Job Rotation oder Weiterbildungspflicht zur Weiterentwicklung und Motivation der Mitarbeiter.

§  Mögliche Stelleneinsparungen durch Übertragung der Aufgaben an Dritte“