Tagesordnungspunkt

TOP Ö 2: Teilfortschreibung des Schulentwicklungsplans 2012 - "Schulen für das 21. Jahrhundert" für die Planungsregion Usinger Land

BezeichnungInhalt
Sitzung:31.10.2016   SKSF/004/2016 
Vorlage:  2016/0181/KA 

Herr Landrat Ulrich Krebs nimmt zur Vorlage Stellung. Er berichtet über die sorgfältige Vorbereitung und Prüfung aller Umstände im Vorfeld des Beschlussvorschlages unter Berücksichtigung der Schulstandorte Usingen und Neu-Anspach.

 

 

Herr Landrat Ulrich Krebs und der Leiter des Fachbereiches Schule und Betreuung, Herr Bastian, beantworten die Fragen aus der Mitte des Ausschusses.

Thematisiert werden die Auswirkungen dieses zu fassenden Beschlusses auf andere Schulen im Usinger Land und die Intention der Teilfortschreibung, die – so Landrat Ulrich Krebs – dem Wunsch der betreffenden Schule entspricht.

 

Frau Lohnes fragt nach einer geplanten gymnasialen Oberstufe für die Konrad-Lorenz-Schule. Dies wird von Herrn Landrat Ulrich Krebs verneint.

 

Herr Schneider spricht die Schülerströme aus dem Hochtaunuskreis zu benachbarten Schulträgern an und verdeutlicht die Absicht des Schulträgers, diese Schülerinnen und Schüler wieder in den Hochtaunuskreis zurück führen zu wollen.

 

 

Abstimmungsergebnis:

 

Ja:                             CDU (5), SPD (3), FDP (2)

Nein:                        ./.

Enthaltung:           GRÜNE (2), AfD (1), FWG (1)

 

gefasster Beschluss

 

Der Schulentwicklungsplan (SEP) des Hochtaunuskreises 2012 – „Schulen für das 21. Jahrhundert“ wird für die Planungsregion Usinger Land wie folgt teilfortgeschrieben:

Die Konrad-Lorenz-Schule (KLS) in Usingen wird ab Beginn des Schuljahres 2017/2018 von einer Haupt- und Realschule mit zweijähriger Förderstufe in eine kooperative Gesamtschule mit gymnasialen Eingangsklassen und einer zweijährigen Förderstufe der Haupt- und Realschulzweige in den Jahrgangsstufen 5 und 6 umgewandelt. Der Gymnasialzweig wird in der sechsjährigen Form (G9) organisiert.