BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:2019/0758/KA/1  
Art:Beschlussvorlage  
Datum:24.04.2019  
Betreff:Schulentwicklungsplan 2019
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 285 KB Vorlage 285 KB
Dokument anzeigen: 1.) SEP 2019 - Deckblatt und Inhaltsverzeichnis - nach Korrekturen Dateigrösse: 346 KB 1.) SEP 2019 - Deckblatt und Inhaltsverzeichnis - nach Korrekturen 346 KB
Dokument anzeigen: 2.) Teil A - Allgemeine Erläuterungen, Informationen und Erhebungen - nach Korrekturen Dateigrösse: 2 MB 2.) Teil A - Allgemeine Erläuterungen, Informationen und Erhebungen - nach Korrekturen 2 MB
Dokument anzeigen: 3.) Teil B - Allgemeinbildende- und Förderschulen - nach Korrekturen Dateigrösse: 5 MB 3.) Teil B - Allgemeinbildende- und Förderschulen - nach Korrekturen 5 MB
Dokument anzeigen: 4.) Teil C - Berufliche Schulen - nach Korrekturen Dateigrösse: 805 KB 4.) Teil C - Berufliche Schulen - nach Korrekturen 805 KB
Dokument anzeigen: 5.) SEP 2019 - Anlagen - nach Korrekturen Dateigrösse: 1 MB 5.) SEP 2019 - Anlagen - nach Korrekturen 1 MB

Beschluss

 

Der Schulentwicklungsplan 2019 des Hochtaunuskreises wird beschlossen. Die Kreisverwaltung wird beauftragt, die Genehmigung des Hessischen Kultusministeriums gemäß § 145 (6) HSchG zu beantragen.


Begründung

 

Nach § 145 des Hessischen Schulgesetzes (HschG) stellen die Schulträger Schulentwicklungspläne für ihr Gebiet auf. In den Plänen werden u.a. der gegenwärtige und zukünftige Schulbedarf sowie die Schulstandorte ausgewiesen. Für den Schulort ist anzugeben, welche Bildungsangebote dort vorhanden sind und für welche Einzugsbereiche sie gelten sollen. Schulentwicklungspläne sind innerhalb von fünf Jahren nach der Zustimmung zu ihnen auf Zweckmäßigkeit der Schulorganisation hin zu überprüfen und fortzuschreiben, soweit es erforderlich wird.

 

Dem Schulentwicklungsplan 2012 des Hochtaunuskreises hat das Hessische Kultusministerium mit Erlass vom 5.6.2014 zugestimmt. Der vorliegende Entwurf des Schulentwicklungsplans 2019 schreibt nun den alten Schulentwicklungsplan 2012 fort und berücksichtigt neue Entwicklungen in der Schullandschaft des Hochtaunuskreises.

 

Der Kreisausschuss hat in seiner Sitzung am 20.11.2018 den Verwaltungsentwurf des Schulentwicklungsplanes aufgestellt und diesen sowohl der Schulkommission als auch den nach § 145 HSchG zu beteiligenden Gremien und Institutionen zur Anhörung gegeben.

 

Über die im Anhörungsverfahren vorgeschlagenen Änderungen am Verwaltungsentwurf des Schulentwicklungsplanes hat der Kreisausschuss in seiner Sitzung am 30.4.2019 beraten.

 

Die aus den entsprechenden Beschlussfassungen resultierenden Änderungen und Ergänzungen werden im Schulentwicklungsplans 2019 eingefügt und berücksichtigt.